Elektronische einstellbare DC Sicherungen.

0 - 30 Amp. / 3 - 50 Volt DC Elektronische Sicherung mit einstellbarer Zeitverzögerung und Reset
Der Auslösestrom (0-30 A) lässt sich mittels eines Potis Einstellen. Die Verzögerungszeit (ca.1mS - 1S) bis zur Auslösung lässt sich mittels je eines mini Trimmpotis auf der Platine Einstellen. Mit einem Taster kann die Sicherung  Resetet werden. Zum Betrieb wird ein einfaches 9-18 Volt DC Netzteil (250mA) benötigt.
0 - 80 Amp. / 3 - 50 Volt DC Elektronische Sicherung mit einstellbarer Zeitverzögerung und Reset

Der Auslösestrom (0-80 A) und die Verzögerungszeit (ca.1mS - 1S) bis zur Auslösung lässt sich mittels je eines Potis  Einstellen. Die eingestellten Werte, und der aktuelle Strom der durch die Elektronik fließt wird in dem 2 Zeiligen LCD Display angezeigt. Mit je einem Taster kann die Sicherung ausgelöst werden (Testfunktion), oder Resetet werden. Zum Betrieb wird ein einfaches 9-18 Volt DC Netzteil (250mA) benötigt.

0 - 60 Amp. / 3 - 60 Volt DC Elektronische Strombegrenzung mit einstellbarer Sicherung, einstellbarer Zeitverzögerter Sicherung und Reset. 
Die maximal zulässige Strom der durch diese Elektronik fließen darf, kann auf einen einstellbarenWert begrenzt werden (0-60 A).  Wenn der Maximalwert erreicht wurde wird nach einer mit einem Poti einstellbaren Zeit (1mS - 1S) die Sicherungsfunktion ausgelöst. Dann wird der Stromfluss so lange unterbrochen bis die Elektronik mittels eines Taster Restet wird. Sollte dann der Stromfluß immer noch zu hoch sein, wird die Sicherungsfunktion sofort wieder ausgelösst. Ein weiterer Taster kann als NOTAUS Taster benutzt werden, weil bei dessen Betätigen die Elektronik sofort den Stromfluss unterbricht. Die eingestellten Werte, und der aktuelle Strom der durch die Elektronik fließt wird in dem 4 Zeiligen LCD Display angezeigt. 

Zum Betrieb wird ein Kühlkörper und ein einfaches 9-18 Volt DC Netzteil (250mA) benötigt.

Die größe des an die Leistungs FET Transistoren zu befestigenden Kühlkörpers hängt von der zu erwartenden Verlustleistung und der Dauer der zu erwartenden Verlustleistung ab.